NIBE übernimmt die Geschäftsverantwortung

  • Um kontinuierlich unsere Marktposition zu stärken und unsere Ziele zu erreichen, arbeiten wir langfristig mit offensiver Produktentwicklung in Kombination mit strategischen Übernahmen.
  • Hohe Geschäftsethik ist die grundlegende Verantwortung über die gesamte Wertschöpfungskette.
  • Im Zusammenhang mit Übernahmen werden sowohl finanzielle als auch rechtliche Due-Diligence-Prüfungen durchgeführt.


  • Zur Sicherstellung eines verantwortungsbewussten Einkaufs bewerten wir kontinuierlich unsere Zulieferer.
  • Wir führen Ausbildungen zur Korruptionsbekämpfung durch und haben eine Whistleblower-Funktion, um unethisches Verhalten zu melden.
  • Ausgehend von unserem Arbeitsmodell zum Risikomanagement, das unsere Geschäftsrisiken umfasst, führen wir jährlich eine Risikobewertung durch. 

  • Wir haben UN Global Compact 2014 unterzeichnet und sind 2016 für sechs der 17 Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 Verpflichtungen eingegangen.
  • Die festgelegten Ziele und Messwerte werden auf Unternehmensebene zum Nachfassen der Entwicklung ausgewertet und die strategischen Ziele werden auf globaler Ebene nachgefasst.
  • Wir überprüfen regelmäßig durch Besuche vor Ort, dass unsere Unternehmen die Anforderungen hinsichtlich der unternehmerischen Verantwortung erfüllen.


Wir arbeiten in unserer gesamten Wertschöpfungskette
mit Geschäftsverantwortung

Produkte und Neuentwicklung

Internationale Schätzungen besagen, dass der Energiebedarf bis 2040 um 40 % steigen wird. Das bedeutet, dass die Energieeffizienz weltweit erhöht werden muss bei gleichzeitigem Übergang zu erneuerbarer Energieerzeugung, und wir sind für diese Zukunft gut positioniert.


Wir investieren umfangreiche Ressourcen in neue digitale Inhalte, sowohl beim Produktsortiment hinsichtlich der Anpassung an eine stärker vernetzte, globale Welt als auch im Entwicklungsprozess, bei dem wir bei lokaler Präsenz global tätig sein können. Das trägt außerdem zu geringerer Umweltbelastung bei.

Übernahmen und regionale Entwicklung

Durch Übernahmen und stärkere globale Präsenz erhöht sich auch die Anzahl regionaler Produktionseinheiten weltweit. Es ist unser Hauptprinzip, die Geschäftstätigkeit an ihrem Ursprungsort fortzuführen und durch Arbeitsplätze sowie dadurch, dass wir bei regionalen Unternehmen und Unternehmern einkaufen, der Region zu nutzen.

Beispiele für energieeffiziente Produkte

Wärmepumpen, die die Energieentnahme um bis zu 80 % senken und mit erneuerbarer Energie betrieben werden können


Solarzellen erzeugen erneuerbare Energie, die überall zugänglich gemacht werden kann


Wärmetauscher zur Optimierung und Rückgewinnung von Energie, wodurch der Bedarf an zugeführter Energie gesenkt wird


Holzbefeuerte Kamine und Öfen, die wärmen und Gemütlichkeit verbreiten, verwenden erneuerbare Energie und erfüllen die Umweltauflage COP 22


Komponenten, die die Energieeffizienz erhöhen


Komponenten, die entfrosten und beheizen

Geschäftsethik

Unsere Werte und Geschäftsprinzipien bedeuten null Toleranz gegenüber jeder Form von Korruption. Das wird deutlich in allen Vereinbarungen mit Zulieferern und anderen Geschäftspartnern kommuniziert.


Wir evaluieren unsere Korruptionsrisiken in der jährlichen Risikobewertung. Außer der obligatorischen Ausbildung zur Korruptionsbekämpfung – die alle Mitarbeiter, die solchen Risiken ausgesetzt sind, regelmäßig absolvieren müssen – fordern wir alle Mitarbeiter auf, aufmerksam zu sein und in Situationen, in denen sie sich unsicher fühlen, um Rat zu bitten, sowie alle Fälle, in denen sie irgendeiner Form von Bestechungsversuchen oder anderen unethischen Handlungen ausgesetzt werden, zu melden.

Verantwortungsbewusster Einkauf

Für uns ist es wichtig, dass Zulieferer unsere Anforderungen und Standards erfüllen. Dies geht auch aus unseren Geschäftskodex für Zulieferer hervor. Wir stellen hohe Anforderungen bezüglich Produktqualität, Liefersicherheit, Einhaltung von Gesetzen und Umweltleistung. Die Anforderungen basieren auf den zehn Global-Compact-Prinzipien der UNO* sowie dem ETI Base Code**, die mit unseren Werten übereinstimmen.

NIBE unterstützt die Ziele der Agenda 2030 durch

NIBE_SDG_GOALS_AGENDA2013_NO.8
NIBE_SDG_GOALS_AGENDA2013_NO.8

Erhöhung des Anteils an Produkten, die auf erneuerbarer Energie basieren und die Marktnachfrage nach energieeffizienten, sauberen Energielösungen befriedigen. (Ziel 7)

Bereitstellung ressourceneffizienter, klimagerechter Komponenten, Produkte und Lösungen, die zu nachhaltigen Städten und sicherer Infrastruktur beitragen. (Ziel 11)

Für Statistiken (Weitere Informationen)

Link zum Geschäftsbericht (PDF) »