NIBE übernimmt Umweltverantwortung

  • Alle unsere produzierenden Einheiten sollen umweltzertifiziert sein und wir arbeiten kontinuierlich an Verbesserungen zur Verringerung der negativen Auswirkungen auf Luft und Wasser.
  • Wir investieren fortlaufend umfangreiche Ressourcen in die technologische Entwicklung und in Reinigungsausrüstung für unsere Herstellungsprozesse.
  • Die systematische Arbeit nach dem Vorsichts- und Substitutionsprinzip im Zusammenhang mit der Produkt- und Prozessentwicklung verringert unsere Umweltbelastung.
  • Wir steigern unsere Energieeffizienz und verwenden in größerem Umfang erneuerbare Energie.
  • Ziel ist die Verringerung der Mengen an Deponie- und gefährlichen Abfällen, indem wir einen höheren Rückgewinnungsgrad anstreben.
  • Die festgelegten Ziele und Messwerte werden auf Unternehmensebene zum Nachfassen der Entwicklung ausgewertet und die strategischen Ziele werden auf globaler Ebene nachgefasst
  • Wir kontrollieren regelmäßig, dass die Arbeitsbedingungen in unseren Unternehmen unseren Auflagen entsprechen.

Unsere Umweltverantwortung umfasst die gesamte Veredlungskette und wir streben nach der Verringerung der Umwelt- und Klimabelastung der Produkte über ihren gessamten Lebenszyklus

Klimaauswirkungen

Unsere langfristige Strategie besteht darin, nachhaltige Energielösungen der Spitzenklasse herzustellen und damit zur Umstellung auf eine nachhaltigere Gesellschaft mit geringerem Kohlendioxidausstoß beizutragen.


Bei unserer innovativen Produktentwicklung arbeiten wir schwerpunktmäßig an der Verringerung der Klimabelastung der Produkte über den gesamten Lebenszyklus. Wir unternehmen intensive Anstrengungen bei der Produktentwicklung, um das derzeitig verwendete Kältemittel durch neue, weniger klimaschädigende Alternativen, die sogenannten GWP, zu ersetzen. Unsere LCE-Produkte fördern die Umstellung hin zu weniger Kohlendioxidemissionen und helfen den Kunden bei der Erhöhung ihrer Energieeffizienz und beim verstärkten Einsatz erneuerbarer Energie.


Wir beziehen weltweit aktiv erneuerbaren Strom (GoO certificate) für unsere Unternehmen. Gleichzeitig unternehmen wir Anstrengungen, um die Erzeugung von eigenem Strom, beispielsweise durch die Installation von Solarzellen, verstärkt zu ermöglichen.

Agenda 2030

Die nachhaltige Wertschöpfung von NIBE unterstützt internationale Initiativen. Im Einklang mit unseren operativen Prioritäten und wo wir es für möglich hielten, Einfluss zu nehmen, haben wir uns entschieden, an sechs der 17 globalen Ziele der Agenda 2030 aktiv mitzuarbeiten.



UN Global Compact

Wir haben uns außerdem dazu verpflichtet, den UN Global Compact als allgemein anerkannte Plattform gegenseitiger Prinzipien zu befolgen, die von allen unseren Unternehmen, Partnern und Lieferanten weltweit gleichermaßen angewendet werden können.


Auswirkungen auf die Umwelt

Eine weitere, wichtige Möglichkeit zu einer geringeren Umweltbelastung beizutragen ist die Optimierung des Materialeinsatzes in unseren Herstellungsprozessen, wodurch die Abfallmenge und die Emissionen gesenkt werden können. Wir arbeiten außerdem an Verbesserungen, die sich aus der Energieerfassung ergeben haben.

 

Unsere größte direkte Umweltbelastung wird durch die Anwendung von Naturmaterial und Metallen verursacht. Ebenfalls große Auswirkungen haben der Einsatz von Chemikalien, Verpackung, Energieverbrauch und die Erzeugung von Abfall. Dazu kommen weitere Belastungen von Luft, Boden und Wasser.

 

Während des Lebenszyklus des Produktes verwenden wir das Vorsichtsprinzip und bei der Änderung unserer Prozesse erstellen wir vorbeugende Umweltrisikobewertungen.

NIBE unterstützt die Ziele der Agenda 2030 durch

NIBE_SDG_GOALS_AGENDA2013_NO.8
NIBE_SDG_GOALS_AGENDA2013_NO.8

Mehr Nachhaltigkeit in der Produktion mittels effizientem Einsatz von Ressourcen, sauberer, umweltfreundlicher Technologie und der Bereitstellung von Mitteln für Forschung und Entwicklung. (Ziel 9)

Anwendung von nachhaltigen Methoden zum Chemikalien-Management und Verringerung der Emissionen in Luft, Wasser und Boden. Haushalten mit Ressourcen, Abfallminimierung, mehr Rückgewinnung und Recycling. Transparente Darstellung von Informationen zur Nachhaltigkeit in unserem Berichtszyklus. (Ziel 12)

Für Statistiken (Weitere Informationen)

Link zum Geschäftsbericht (PDF) »